Versandkostenfrei ab 50€

40 Jahre Erfahrung

Persönlicher Kontakt

Beste Produktauswahl

Kontakt

Tel. +49 9621 84906
kontakt@spielwaren-heyer.de
Mo - Sa | 8Uhr - 17Uhr

Zum Kontaktformular
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Sind Sie damit nicht einverstanden, klicken Sie bitte hier.

Erste Melodien fördern die kindliche Entwicklung

Musik findet sich überall wieder. So ist es nicht verwunderlich, dass Babys schon früh damit in Kontakt kommen. Sowohl auf die Kleinkinder als auch auf uns Erwachsene kann Musik eine positive Wirkung haben. Werden diese musikalischen Erfahrungen immer weiter gefördert und unterstützt, so kann dies viele positive Eigenschaften mit sich bringen.

 

Vertrautheit bereits vor der Geburt

In den ersten Lebenswochen entdecken Eltern instinktiv eine wirkungsvolle Methode, um ihre schreienden Babys zu beruhigen: nämlich durch das Vorsingen oder Summen von Melodien. Dies und die schaukelnden Bewegungen versetzen das Baby in eine Situation, die es bereits kennt. Denn schon im Mutterleib wurde das Baby hin und her gewogen und lauschte der Sprachmelodie seiner Mutter. Diese vertraute Umgebung gibt dem schreienden Baby die benötigte Geborgenheit, um sich zu beruhigen oder einzuschlafen.

Doch das ist nicht die einzige Auswirkung, die Musik und Rhythmus auf Kinder hat. Daneben können die richtigen musikalischen und rhythmischen Reize das Kind noch in vielen weiteren Bereichen fördern und in seiner Entwicklung vielfältig unterstützen.

 

Welche Wirkung haben erste Melodien auf Kleinkinder?

Harmonische Klänge erfahren Babys bereits im Mutterleib. Sind sie einmal auf der Welt, dann hören die Menschen um sie herum meistens nicht damit auf, sondern singen, summen und sprechen in rhythmischen Tönen weiter. Diese musikalische Begegnung unterstützt die Kinder in vielerlei Hinsicht und sollte deswegen möglichst früh gefördert und vertieft werden.

Zusammenhang von Musik und Bewegung

Musik und Bewegung haben eine enge Verbindung und beeinflussen sich in Bezug auf die kindliche Entwicklung sehr stark. Wird das Kind von seiner Mutter in ihren Armen gewogen und wird ihm dabei vorgesungen, sind dies wichtige Erlebnisse zur Förderung des Gehörs und Gleichgewichtssinns. Darüber hinaus fangen Kinder durch das Lauschen der Musik an, ihre Motorik zu entwickeln. Melodische Klänge geben notwendige Anreize zur Muskelspannung und Körperhaltung, die ihnen später – etwa beim Krabbeln oder Hochziehen – behilflich sein werden. Dies bildet unter anderem die Grundlage für das Laufen lernen oder weitere motorische Fähigkeiten.

Interaktion durch Singen

Dem Kind vorsingen und es mitsingen lassen – das sind Erlebnisse, die zu weiterer Interaktion mit der Bezugsperson führen. Mit Hilfe des Tonfalls und der Mimik beim Singen erhalten Kinder Informationen zur Stimmung und können diese verstehen. Dabei kann sich das Singen im Rahmen einer Gruppe oder mit einer weiteren Person abspielen. Kinder werden zum Mitsingen animiert, was die Sprachförderung unterstützt. Hier werden vor allem auch feinmotorische Fähigkeiten geschult, indem das Kind fleißig Muskeln von Gesicht, Lippen und Züge imitiert und trainiert. So erhalten Kinder ein Gefühl für Sprachmelodie und Sprachrhythmus.

 

Lernspielwaren zur Unterstützung von Musik und Rhythmus

Kinder treten nicht nur durch die Mutter mit Musik in Kontakt. Wenn sie ein gewisses Alter erreicht haben und beginnen, mit all ihren Sinnen die Welt zu erkunden, dann sollten bestimmte musikalische Spielwaren nicht fehlen. Dabei eignen sich bereits ganz schlichte Lernspielwaren, mit denen Kinder erste Melodien spielen können. Als musikalische Unterstützung gelten nicht nur Instrumente wie ein Xylophon. Auch ein Regenmacher oder vergleichbares kann bereits die notwendigen Reize bieten.

In einer kleinen Gruppe können Kinder mit solchen musikmachenden Spielwaren gemeinsam Musik machen und lernen, auf andere Klänge zu achten und im richtigen Moment ihr Musikinstrument ertönen zu lassen.

 

Erste Melodien und mehr

Lernspielwaren mit ersten Melodien bieten Kindern eine facettenreiche Förderung, bei der sie viel entdecken und lernen können. In unserem Online-Shop finden Sie auch weitere Lernspielwaren, die Kleinkinder von 0-3 Jahren auf spielerische Weise in ihrer Entwicklung unterstützen.