Versandkostenfrei ab 50€

40 Jahre Erfahrung

Persönlicher Kontakt

Beste Produktauswahl

Kontakt

Tel. +49 9621 84906
kontakt@spielwaren-heyer.de
Mo - Fr | 8Uhr - 17Uhr

Zum Kontaktformular
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Mehr erfahren

Spannende Puzzles für Kinder bis 3 Jahre

Puzzles sind eine spannende Angelegenheit und begeistern viele bis ins Seniorenalter. Gerade auch Kinder können durch die regelmäßige Beschäftigung mit Puzzles vielerlei Fähigkeiten erlernen und vertiefen. Bieten auch Sie Ihrer Kindergruppe die faszinierende Welt von Puzzles an.

Puzzles mit hohem Lernfaktor für 0-3-Jährige

Wenn Kleinkinder mit dem Puzzeln zum ersten Mal in Berührung kommen, dann probieren sie in der Regel erst alle möglichen Puzzleteile an allen möglichen Stellen aus und achten weniger darauf, wie etwas zusammenpasst. "Versuch und Irrtum" wird diese Strategie auch genannt. In diesem Zeitraum wirkt sich das Puzzeln noch nicht nachhaltig auf verschiedene Gedächtnisprozesse aus, dies geschieht erst später. Dennoch lernen Kinder auch beim ersten Versuch bereits viele verschiedene Fähigkeiten.

Visuelle Wahrnehmung von 0-3-Jährigen durch Puzzles fördern

Während des Puzzelns nehmen Kinder viele Reize wahr, gerade auch in visueller Hinsicht. So nehmen sie das gesamte Bildmotiv auf und lernen, dieses abzuspeichern und immer wieder mit den einzelnen Elementen abzugleichen. Neben den Farben nehmen sie auch die Passformen der einzelnen Puzzlestücke auf und müssen diese im gesamten Puzzle mit berücksichtigen.

Intrinsische Motivationshaltung entwickeln

Kinder puzzeln aus eigenem Antrieb. Möchten sie gerade nicht puzzeln, dann sollten sie entsprechend auch nicht dazu gezwungen werden, da dadurch die eigene Motivation sinkt. Die intrinsische Motivationshaltung spielt hier demnach eine grundlegende Rolle. Dabei handelt es sich um die Fähigkeit, dass Kinder etwas aus eigenem Antrieb lösen möchten. Eine wichtige Fähigkeit, die nicht nur in der Schule, sondern in vielen anderen Lebensbereichen eine relevante Rolle spielt.

Steigerung des Kurzzeitgedächtnisses

Nachdem Kinder gelernt haben, dass es durchaus weitere Möglichkeiten als das schlichte Ausprobieren gibt, um das richtige Puzzlestück zu finden, gleichen sie immer wieder die Puzzlestücke mit dem Gesamtmotiv ab. Während der stetigen Wiederholung verinnerlichen sie langsam die einzelnen Puzzleteile und speichern diese Informationen im Kurzzeitgedächtnis ab, welches dadurch gefördert wird.

Motorische Fähigkeiten fördern

Während Kinder durch sportliche Betätigung ihre grobmotorischen Fähigkeiten vertiefen, hilft das Puzzeln vor allem bei der Feinmotorik. Hierbei müssen Kinder gezielt nach einzelnen Puzzlestücken greifen und diese genau an der passenden Position wieder ablegen – keine so leichte Aufgabe. Damit einhergehend wird auch die Hand-Augen-Koordination geschult.

Mehr Durchhaltevermögen und Geduld

Puzzles – gerade auch mehrteilige – verlangen Kindern einiges an Zeit ab. Je nach Größe müssen sie in all der Auswahl genau das richtige Stück finden und es an die entsprechende Position setzen. Dafür wird von ihnen ein gewisses Maß an Durchhaltevermögen und Geduld verlangt. Gleichzeitig erhöht sich die Frustrationstoleranz. Alles wichtige Fähigkeiten, die auch im weiteren Leben sehr hilfreich sind. Halten die Kinder bis zum Schluss durch, werden sie anschließend durch das fertige Gesamtbild belohnt und erfahren so ein Erfolgserlebnis.

Weitere wichtige Fähigkeiten

Die genannten sind nur einige wenige Fähigkeiten, die Kleinkinder während des Spielens mit einem Puzzle erlernen und bei Wiederholung immer weiter vertiefen. Einige weitere Fähigkeiten finden Sie in der folgenden Auflistung:

  • Räumliches Denken
  • Erweiterung des Wortschatzes
  • Ausblenden von Störreizen
  • Konzentration und Ausdauer
  • Problemlösung
  • Analytische Fähigkeiten
  • Vorstellungsvermögen
  • Strategisches Denken

Die richtige Wahl des Puzzles

Puzzle gibt es in sehr vielen verschiedenen Variationen – aus unterschiedlichen Materialien, mit diversen Motiven, in verschiedensten Größen und Schwierigkeitsstufen. Achten Sie bei der Wahl unbedingt darauf, dass das Puzzle dem Alter des Kindes und der Entwicklung gerecht wird. Bei zu vielen Teilen kann es schnell mal vorkommen, dass das Kind sich überfordert fühlt und frustriert ist.

In Bezug auf das Material eignen sich vor allem in den ersten drei Lebensjahren Puzzle aus Holz. Diese können von den Kindern viel einfacher gegriffen und gehalten werden und sind robuster. Darüber hinaus sollten altersgemäße Puzzles für Kleinkinder keine verschluckbaren Kleinteile enthalten.

In unserem Online-Shop finden Sie ausgewählte Puzzles für Kinder von 0 bis 3 Jahren, die ebendiese wichtigen Kriterien erfüllen. Das Sortiment bietet Ihnen eine vielfältige Auswahl, um Kindern verschiedenste Variationen bieten zu können.

Knopfpuzzles

Bei den Knopfpuzzles handelt es sich um solche Puzzlestücke, an denen ein kleiner Griff befestigt ist. Dadurch können die Stücke ohne Probleme an der richtigen Position eingesetzt und wieder herausgenommen werden. Gerade für Kleinkinder stellt solch ein Griff eine hilfreiche Stütze dar.

Lagenpuzzles

Bei den Lagenpuzzles werden – wie der Name es bereits verrät – die einzelnen Elemente Lage für Lage aufeinandergestapelt. Dadurch lernen Kinder ganz nebenbei auch noch die Sortierung nach Größen und Verhältnisse zu erkennen.

Selbstverständlich erhalten Sie in unserer Auswahl gleich auch das passende Zubehör wie einen praktischen Puzzleständer.