Versandkostenfrei ab 50€

40 Jahre Erfahrung

Persönlicher Kontakt

Beste Produktauswahl

Kontakt

Tel. +49 9621 84906
kontakt@spielwaren-heyer.de
Mo - Fr | 8Uhr - 17Uhr

Zum Kontaktformular
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Mehr erfahren
Filter anzeigen

Schaukeln, Schwingen und Klettern für U3

Hin und her, rauf und runter, um den eigenen Körper und um andere herum – Kinder nutzen jede Gelegenheit zum Schaukeln, Schwingen und Klettern. Sie toben sich aus, entdecken neue Wege und kommen entspannt und ausgelassen zurück.

Sowohl das Schaukeln und Schwingen als auch das Klettern wecken in Kindern besondere Emotionen, machen Spaß und tun sogar gut. Was steckt dahinter?

0-3-Jährige beim Schaukeln & Schwingen

Schon früh erfahren Kinder die Wirksamkeit von Bewegung: Noch im Bauch ihrer Mutter schaukeln sie bei jedem Schritt mit. Ab der 20. Schwangerschaftswoche ist das Gleichgewichtsorgan soweit entwickelt, dass es die Bewegungsreize aufnimmt. Zur Beruhigung sowie zum Einschlafen werden sie vom Säuglingsalter an in den Armen der Eltern gewogen, ganz sanft. Später entdecken sie selbst die Freuden am Schaukeln, Wippen und Schwingen. Es ist spannend und wirkt gleichzeitig entspannend. Es fördert die Entwicklung, stimuliert den Gleichgewichtssinn und aktiviert die Sinne. Und das Wichtigste: Es macht riesigen Spaß!

Schaukeln als Basis für Gleichgewicht und Motorik

Schaukeln löst im Körper eine ganze Reihe an Reaktionen aus. Hier reagiert vor allem der Gleichgewichtssinn, der im Ohr sitzt, bestehend aus dem Vestibularorgan mit seinen drei flüssigkeitsgefüllten Bögen. Durch das Organ erhalten wir wesentliche Informationen über unsere Raumlage, Beschleunigung, Drehung und weitere Details rund um unser räumliches Befinden. Es ist also zuständig für unser Gleichgewicht sowie die Koordination unseres Sehens.

Für die Kleinen ist schaukeln also eine tolle Beschäftigung, um ihren Gleichgewichtssinn zu entwickeln. Das hilft beim Aufsetzen, Aufstehen, Laufen und jeder weiteren motorischen Tätigkeit.

Schaukeln für geistige Entwicklung

Motorische und geistige Fähigkeiten sind miteinander verflochten. In Hinblick auf die Entwicklung bedeutet das: Mit den sanften Bewegungen wird nicht nur der Gleichgewichtssinn trainiert. Es geht viel tiefer: Die entstehenden Reize während der schaukelnden Bewegungen werden zum Gehirn weitergeleitet und erreichen Milliarden Zellen, wo sie verarbeitet und die Zellen vernetzt werden. Ein leistungsfähigeres Gehirn ist das Resultat.

Spaß für 0-3-jährige Kinder

Schaukeln trägt zur positiven Entwicklung eines Kindes in vielerlei Hinsicht bei. Hier finden Sie die wichtigsten zusammengefasst:

  • Bewegungen koordinieren
  • positives Körpergefühl entwickeln
  • Konzentrationsvermögen verbessern

Doch der für Kinder wohl einzig wichtige Aspekt ist die Freude, die sie beim Schaukeln, Wippen und Schwingen erleben. Draußen auf einer Schaukel erreichen sie Höhen und Geschwindigkeiten, die den Bauch zum Kribbeln und sie zum Lachen bringen. Drinnen bieten Schaukelpferd und Co. entspannende Bewegungen.

Klettermöglichkeiten im Gruppenraum

Klettern entdecken Kinder schon früh als spannende Beschäftigung. Es macht Spaß, weckt ihren Ehrgeiz und gleichzeitig erhalten sie Ausblicke auf die Welt, die sie wegen ihrer Größe sonst nicht haben. Der Kletterdrang setzt schon früh ein: Wenn Kinder gelernt haben, sich selbst an Gegenständen festzuhalten, fangen sie bereits an, sich überall hochzuziehen. Später freuen sich Kinder über andere Herausforderungen beim Klettern. Dabei unterstützt es verschiedene Entwicklungsbereiche.

Körperwahrnehmung bei 0-3-Jährigen fördern

In den ersten Lebensjahren ist für Kinder noch alles neu. Sie müssen nicht nur die Umwelt, sondern auch ihren eigenen Körper und die damit verbundenen Möglichkeiten erkunden. Körperliche Tätigkeiten wie das Klettern helfen ihnen dabei, die verschiedenen Kompetenzen kennenzulernen und zu fördern.

Beim Klettern steht vor allem die Körperwahrnehmung im Fokus. Körperbewegungen, Handlungsabläufe und Selbsteinschätzung spielen dabei eine wichtige Rolle. Wie auch beim Schaukeln wird hier unter anderem der Gleichgewichtssinn gefördert. Kinder erhalten ein Gefühl für Balance und finden Ihren Schwerpunkt. Gleichzeitig erfordert das Klettern Körperspannung und eine gewisse Kraft, die durch Muskeln aufgebaut wird.

Klettern für ganzheitliche Entwicklung

Welche Kompetenzen werden durch das Klettern noch gefördert?

  • Sinneswahrnehmung
  • Koordination
  • Konzentrationsfähigkeit
  • kontrollierte Bewegungen
  • Bewegungskreativität
  • Problemlösung
  • Körpergefühl
  • Aufmerksamkeit, Achtsamkeit und Wachsamkeit
  • Selbstvertrauen
  • Eigenverantwortlichkeit
  • Umgang mit Angst
  • Erfolgserlebnisse

Klettern wirkt sich positiv auf Körper und Seele aus: von den motorischen Fähigkeiten über die geistigen Kompetenzen bis hin zu der Sinneswahrnehmung.

Schaukel- und Klettermöglichkeiten schaffen

Im Außenbereich von KiTa, Kindergarten und Kinderkrippe ist es ganz leicht, solche Schaukel- und Klettermöglichkeiten zu schaffen: Hier wird eine Schaukel aufgestellt, dort eine Kletterwand oder ein ganzes Gerüst aus Kletterseil, Sprossenleiter und Kletternetz. Doch bei schlechtem Wetter und an besonders kalten Wintertagen, aber auch einfach mal zwischendurch den Kindern diese Alternative bieten zu können, ist manchmal eine Herausforderung. In unserem Online-Shop finden Sie inspirierende Produkte und ausgewählte Artikel rund ums Klettern, Schwingen und Schaukeln.

Als Klassiker findet so zum Beispiel das Schaukelpferd immer wieder den Weg in Gruppenräume, aber auch nach Hause. Je nach Alter und Entwicklungsstufe muss es natürlich entsprechende Sicherheitsansprüche erfüllen. Unser mitwachsendes Schaukelpferd ist da genau die richtige Lösung: Mit Rückenlehne und Halterahmen finden Kleinkinder bereits ab 10 Monaten Platz und sind vor dem Herunterfallen geschützt. Ist ein gewisser Gleichgewichtssinn vorhanden, können die Halterahmen, zum Schluss auch die Rückenlehne entfernt werden.

Selbstverständlich achten wir bei unserer Auswahl auf nachhaltige und für Kinder unbedenkliche Materialien. Wenn Sie noch Fragen rund um unser Sortiment haben, kontaktieren Sie uns – wir helfen Ihnen gerne.