Versandkostenfrei ab 50€

40 Jahre Erfahrung

Persönlicher Kontakt

Beste Produktauswahl

Kontakt

Tel. +49 9621 84906
kontakt@spielwaren-heyer.de
Mo - Fr | 8Uhr - 17Uhr

Zum Kontaktformular
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Mehr erfahren

Osterbasteln mit Kindern

Als eines der wichtigsten und größten Feste im Christentum hat sich Ostern besonders in Deutschland zu einer allgemeinen Tradition entwickelt. In Kindergärten, KiTas und anderen Bildungseinrichtungen für Kinder hat Ostern ebenfalls einen besonderen Stellenwert. Während die Feiertage in der Regel mit der Familie verbracht werden, bereiten sich alle Gruppen mit tollen Aktionen darauf vor.

Hier in Deutschland besucht uns der Osterhase, versteckt bunte Eier, bringt Süßigkeiten und Freude mit. Der ideale Anlass also für passende Dekoration: von bemalten Eiern über Ostersträucher bis hin zum Hasen bietet das Osterfest zahlreiche Ideen und Anregungen für Groß und Klein. Bei Spielwaren Heyer finden Sie nicht nur die geeignete Ausstattung für alle Bastelaktionen, sondern auch Inspiration: Wir möchten Ihnen gerne zwei Ideen genauer vorstellen. Sie finden diese unterhalb des Bastelmaterials.

Filter anzeigen

Osterhasenbecher für Süßigkeiten

Dieser süße Osterhase lässt sich wunderbar mit vielen bunten Süßigkeiten füllen und erfüllt jedes Kind mit Freude. In nur wenigen Schritten können auch Sie gemeinsam mit den Kleinen solch einen Becher zaubern. Er eignet sich wunderbar als Einstieg ins Basteln. Und so basteln Sie sich Ihren eigenen Osterhasenbecher:

Schritt 1: Vorbereitung

Als erstes steht die Material- und Werkzeugauswahl an. Für jeden Hasen, der gebastelt werden soll, benötigen Sie folgende Dinge:

  • weißer Pappbecher
  • buntes Papier (wir verwenden hellgrau, hautfarben und rosa gepunktet)
  • Wackelaugen
  • Schere
  • Kleber (vorzugsweise flüssig)
  • evtl. Stift zum Vorzeichnen

Schritt 2: alle Elemente ausschneiden

Nun nehmen Sie das Papier und schneiden die notwendigen Einzelteile aus: Die zwei Hasenohren und die beiden Innenteile sollten aus jeweils unterschiedlichem Papier gemacht sein, damit sie sich voneinander abheben. Dann fehlen noch die beiden typischen Hasenzähne, ein Näschen und zwei Kreise für die Schnauze.

Hier können Sie den Kindern helfen, wenn diese noch nicht richtig mit einer Schere umgehen können. Weiterhin können Sie im Voraus Schablonen erstellen, welche die Kinder als Grundlage für ihre eigenen Einzelteile verwenden können.

Schritt 3: alle Details zusammenkleben

Sind alle Einzelteile ausgeschnitten, müssen Sie nun nur noch an die richtigen Stellen geklebt werden. Mit Hilfe eines Flüssigklebers können Sie und die Kinder den Hasen gezielter bekleben. Alternativ können Sie einen Klebestift verwenden.

Kleben Sie nun die Innenteile an die Ohren und die Nase, Schnauze und Hasenzähne zusammen.

Schritt 4: den Pappbecher bekleben

Zum Schluss müssen die einzelnen Elemente nur noch am Pappbecher befestigt werden. Kleben Sie dafür die Ohren von innen an die hintere Seite des Bechers. Achten Sie darauf, dass das Gesicht möglichst auf gleicher Linie zu den Ohren geklebt wird.

Fertig ist der Osterhasenbecher.

Schritt 5: mit Süßigkeiten befüllen

Nun muss der Becher nur noch seine Funktion erfüllen: Befüllen Sie ihn gemeinsam mit oder für die Kinder mit verschiedenen Kleinigkeiten wie Süßigkeiten. Hierfür eignen sich kunterbunte Bonbons, aber auch kleine Schokoladeneier und Ähnliches.

Inspirieren lassen und kreativ werden

Wer schon etwas erprobter im Basteln ist, kann weitere Elemente hinzufügen oder ersetzen. Fügen Sie dem Hasen ein paar Barthaare hinzu, geben Sie ihm Hände und Füße oder einen kleinen runden Puschelschwanz – zum Beispiel aus Watte. Statt einfachen Hasenohren aus Papier können Sie farbige oder naturfarbene Eisstiele verwenden. Ersetzen Sie Papier durch Moosgummi, Bastelkarton und Ähnliches. Werden Sie gemeinsam mit den Kindern kreativ!

 

Gefüllte Karotten aus Krepppapier

Diese Karotten dekorieren nicht nur jeden Raum optimal zu Ostern, sondern können mit kleinen Leckereien gefüllt werden. Hier ist größere Fingerfertigkeit gefragt, deshalb eignen sich die Karotten eher für geübte Kinder. Und so werden sie gebastelt:

 

Schritt 1: Vorbereitung

Wie bereits bei den Osterhasenbechern ist auch hier der erste Schritt die richtige Material- und Werkzeugauswahl. Benötigt werden folgende Dinge:

  • grünes und orangenes Krepppapier
  • Schere
  • Klebeband
  • Schleifenband

Schritt 2: viereckige Zuschnitte

Für die Karotten schneiden Sie jeweils ein viereckiges Stück aus dem grünen und orangefarbenen Krepppapier zurecht. Der orangefarbene Zuschnitt sollte im besten Fall quadratisch sein.

Schritt 3: Karotte formen

Nun drehen Sie den orangenen Zuschnitt in die Form einer Eistüte, sodass die Spitze geschlossen ist. Befestigen Sie die Form mit einem Streifen Klebeband oder anderem Kleber, der ausreichend haftet.

Schritt 4: mit Naschereien befüllen

Ob kleine Bonbons, Schokolade oder andere Kleinigkeiten – befüllen Sie die kleine Tüte. Achten Sie darauf, dass die Tüte nicht bis oben hin befüllt wird. Es sollte ausreichend Papier überstehen, damit sie geschlossen werden kann. Drehen Sie anschließend die Öffnung zu.

Schritt 5: grünen Stängel basteln

Für den Stängel wird das grüne Krepppapier benötigt. Falten Sie es einmal in der Mitte und schneiden Sie anschließend mehrere schmale Streifen hinein. Achten Sie darauf, dass Sie das Papier dabei nicht durchschneiden. Nun werden die einzelnen Streifen eingedreht, sodass sie ein grasähnliches Gebilde darstellen.

Schritt 6: Stängel und Karotte zusammenkleben

Beim Eindrehen der Karotte sollte eine kleine Spitze bleiben. Um diese wird das grüne Papier gedreht und anschließend mit Klebestreifen oder anderem Kleber befestigt. Die einzelnen grünen Spitzen können Sie so zurechtzupfen, dass sie wirr in alle Richtungen abstehen. Fertig ist die Karotte.

Schritt 7: mit Schleifenband dekorieren

Damit der Klebestreifen bzw. Übergang zwischen Stängel und Karotte nicht zu sehen ist, können Sie ein Schleifenband daran befestigen. Ziehen Sie anschließend die abstehenden Enden an einer Schere lang, damit diese sich eindrehen.

Wir wünschen Ihnen ganz viel Spaß beim Basteln! Und selbstverständlich sind Abwandlungen in Farben, Formen und Materialien erwünscht.