Versandkostenfrei ab 50€

40 Jahre Erfahrung

Persönlicher Kontakt

Beste Produktauswahl

Kontakt

Tel. +49 9621 84906
kontakt@spielwaren-heyer.de
Mo - Fr | 8Uhr - 17Uhr

Zum Kontaktformular
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Mehr erfahren

Musik: Faszination vom Kindesalter

Musik kann perfekt jede unserer Stimmungen wiedergeben und sie sogar beeinflussen. Nicht umsonst wird sie in Filmen, Werbung, auf Feiern, beim Putzen oder während der Autofahrten gespielt. Unsere erste Berührung mit Musik reicht sogar bis in den Mutterleib zurück: Hier haben wir zum ersten Mal dem rhythmischen Herzschlag gelauscht und klangvolle Stimmen wahrgenommen. Kinder erfahren von Klein auf die beruhigende Wirkung von Musik, indem ihnen schöne Melodien vorgesummt oder Lieder vorgesungen werden, damit sie aufhören zu weinen. Und es klappt sehr häufig.

Auch im Kindergartenalter ist der Kontakt zur Musik sehr wichtig und wird in Einrichtungen durch verschiedene Instrumente gefördert. Hier kommen die Kleinen zusammen und lassen melodische Geräusche aus Rasseln, Trommeln, einem Xylophon oder Regenstab erklingen. Die Auseinandersetzung mit der Musik im Kindheitsalter macht nicht nur Spaß und hellt die Stimmung auf. Kinder werden in vielen Aspekten gefördert.

Kinder durch Musik fördern

Musik wirkt sich sehr vielseitig auf den Menschen aus. Im Kindesalter kann sie eine wichtige Grundlage schaffen, wenn die Kleinen sich ausreichend mit ihr auseinandersetzen. Nicht nur der Hörsinn wird dadurch angeregt, sondern auch die taktile Wahrnehmung durch die verschiedenen Oberflächenstrukturen und Materialien der Instrumente. Aber Musik und die Instrumente tragen noch weitaus mehr zur kindlichen Förderung bei:

  • Musik fördert die Sprache: Wer sich mit ihr beschäftigt, Melodien und Lieder hört, lässt sich schnell dazu verleiten, ebenfalls Klänge von sich zu geben – und singt mit.
  • Musik verleitet Kinder wie Erwachsene dazu, sich passend zu bewegen. Dadurch erlernen Kinder bereits früh Takt- und Rhythmusgefühl. Nicht ohne Grund wird jeder Tanz durch Musik begleitet.
  • Klangvolle Melodien und schöne Lieder verleiten zum Mitsingen – und zwar bereits von Klein auf. Kinder lernen verschiedene Musikstücke – bewusst oder unbewusst – auswendig. Insgesamt wird dadurch die Gedächtnisleistung verbessert.
  • Gemeinsam musizieren fördert die sozialen Kompetenzen: Kinder müssen sich miteinander auseinandersetzen, aufeinander Rücksicht nehmen und eingehen. Wer ein schönes Lied spielen möchte, muss auf seinen Einsatz warten. Das stärkt das Zusammengehörigkeitsgefühl.
  • Die richtigen Mund- und Handbewegungen müssen geübt werden. Nur so können Kinder die passende Musik spielen. Dazu gehört nicht nur die Koordination der Motorik, sondern auch ein gewisser Grad an Aufmerksamkeit: Kinder müssen sich erst die Bewegungen abschauen, nur so lernen sie.
  • Auch das logische Denken kann durch Musizieren im frühen Alter positiv beeinflusst werden. Wer bereits früh damit beginnt, versteht besser logische Zusammenhänge, was sich positiv auf den Matheunterricht in der Schule auswirkt.
  • Durch Musik können Kinder Stress abbauen. Sie hat die Kraft Kinder und auch Erwachsene zu entspannen und die Stimmung zu heben.

Der Spaß im Vordergrund

Kindergärten, Kinderkrippen und KiTas zählen heute mehr denn je zu den Bildungseinrichtungen. Pädagogische Fachkräfte stehen vor der Aufgabe, den Kindern viel Wissen nahezubringen und umfangreiche Grundlagen zu vermitteln. Umso wichtiger ist es, dass diese dabei den Spaß nicht aus den Augen verlieren. Spielerisch lernen heißt es deswegen in den Einrichtungen. Und der Spaß steht immer im Vordergrund.

Gemeinsam musizieren, schöne Lieder singen, die Kindern gefallen und sich vielfältig ausprobieren – das ermöglichen Musikinstrumente den Kleinen. Bieten Sie in Ihrer Einrichtung genügend Auswahl, damit Kinder verschiedene Instrumente austesten können. Als fester Bestandteil im Alltag erhalten Kinder viele Möglichkeiten durch das Musikmachen, können gleichzeitig Stress abbauen, Spaß haben und weitere Fähigkeiten verbessern. Vielleicht entdeckt das ein oder andere Kind sogar eine Vorliebe für ein Instrument?

Fazit: Musik wird positiv erlebt

Das Musizieren, aber auch die Musik an sich, wirkt sich auf Menschen durchaus positiv aus. Schon Kinder können durch sie vielfältige Kompetenzen erlernen und vertiefen. In Kindergarten, KiTa und Kinderkrippe sollten deswegen ausreichend Spielwaren angeboten werden, damit die Kinder sich austesten können. Doch vor allem der Spaß steht für sie im Vordergrund – und den erhalten sie dadurch. Ob allein oder gemeinsam in der Gruppe – Musik ist eine wertvolle Beschäftigung für Kinder.