Versandkostenfrei ab 50€

40 Jahre Erfahrung

Persönlicher Kontakt

Beste Produktauswahl

Kontakt

Tel. +49 9621 84906
kontakt@spielwaren-heyer.de
Mo - Fr | 8Uhr - 17Uhr

Zum Kontaktformular
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Mehr erfahren

Sprachförderung durch Bücher und Lernspiele

Bücher haben etwas Faszinierendes an sich – das entdecken Kinder bereits in einem frühen Alter. Die Faszination reicht häufig weit ins Erwachsenenalter, begleitet viele sogar ein ganzes Leben lang. Mit Büchern entdecken wir neue Welten, bereisen uns unbekannte Orte, erhalten Inspiration und erweitern unseren Horizont. Wer früh den Umgang mit Büchern lernt und sich mit ihnen beschäftigt, kann darüber hinaus viele Fähigkeiten und Kenntnisse erwerben. Für Kinder also der ideale Begleiter.

Bücher vorlesen lassen

Das Besondere an Büchern ist, dass Kinder nicht erst lesen können müssen, um sich mit ihnen auseinanderzusetzen. In ihren ersten Lebensjahren – und manchmal auch noch einige Jahre später – lassen sich Kinder die Geschichten gerne vorlesen. Und lernen dabei ganz viel Neues!

Solange Kinder noch nicht (richtig) lesen können, springen gerne Eltern oder pädagogische Fachkräfte in Kindergarten & Co. ein. Kinder, denen regelmäßig vorgelesen wird, lernen dabei genauso wichtige Kompetenzen wie Kinder, die selbst lesen. Unter anderem werden folgende Fähigkeiten erlernt und vertieft:

  • Vorlesen steigert die Lesefreude und trägt dazu bei, dass Kindern Lesen und Schreiben leichter fällt

  • Vorlesen als Anstoß für weitere Gespräche: Auseinandersetzung mit Themen, die schwierig sind oder andernfalls keinen Platz im Alltag finden
  • Unterstützung bei Verarbeitung von Problemen
  • Empathievermögen wird gesteigert
  • Wortschatz wird vergrößert
  • Sprachförderung
  • Steigerung der Konzentrationsfähigkeit: Kinder lernen sich zu konzentrieren und zuzuhören
  • Vorstellungsvermögen wird erweitert
  • Förderung der Kreativität
  • Förderung sozialer Kompetenzen
  • Förderung emotionaler Intelligenz
  • Kontinuierlicher Austausch
  • Stärkung des Charakters
  • Kinder lernen den richtigen Umgang mit Büchern, indem sie es sich bei den Erwachsenen abschauen

Bücher richtig vorlesen

Nicht alle Kinder lassen sich schnell für Bücher begeistern. Besonders schwierig gestaltet es sich bei größeren Gruppen wie in einem Kindergarten. Pädagogische Fachkräfte stehen hier vor der Schwierigkeit, ein für alle Kinder interessantes Buch zu finden und sie zum Zuhören zu begeistern. Dabei gibt es einige hilfreiche Tipps, wie das Vorlesen auf jeden Fall einfacher gestaltet werden kann:

  • Schaffen Sie die richtige Atmosphäre, bei der die Kinder ruhig sind, gemütlich sitzen oder liegen und Ihrer Stimme lauschen können.
  • Berücksichtigen Sie die Wünsche der Kinder, soweit es möglich ist. Wünschen sich viele Kinder ein bestimmtes Buch, dann lesen Sie am besten daraus vor.
  • Hauchen Sie den einzelnen Figuren Leben ein und geben Sie ihnen mit Hilfe Ihrer Stimme einen persönlichen Charakter. Dadurch wirkt die Geschichte lebhafter und interessanter.
  • Machen Sie aus der Vorlesestunde ein kleines Ritual. Planen Sie feste Zeiten ein, auf die sich die Kinder vorbereiten und freuen können. Am besten wählen Sie eine Zeit, in der die Kinder bereits ausgepowert sind und sich ausruhen müssen.
  • Wenn die Kleinen während des Vorlesens Fragen oder Anmerkungen haben, dann gehen Sie auf diese ein. Wenn nötig, unterbrechen Sie die Erzählung.

Bücher für jedes Alter online kaufen

Bücher gibt es in verschiedenen Formaten, angepasst an die unterschiedlichen Altersklassen und Interessen. Je jünger das Publikum ist, desto kürzer sind meist die Geschichten und desto mehr Bilder enthalten sie. Die Wörter sind simpel, die Sätze häufig nur kurz und die Erzählung sehr einfach gehalten, damit Kinder sie nachvollziehen können.

Generell können Bücher von Geburt an herangezogen werden. Für die ganze Kleinen sind die Seiten dabei noch nicht aus Papier, sondern aus speziellem Kunststoff, der für Kinder unbedenklich ist. Gerade da die Jüngsten bevorzugt mit Mund und Zunge fühlen, sollten Sie bei Ihrer Wahl darauf achten, dass diese Beißbücher unbedenklich sind.

In einem Alter von nur einem Jahr eignen sich vor allem Bücher mit einfachen Abbildungen. Ab zwei Jahren können ganze Szenen abgebildet sein. Für Drei- bis Vierjährige werden Wimmelbücher und themenspezifische Bücher interessant. Hierbei kann es sich zum Beispiel um Rennautos, Puppen oder Tiere handeln. Ab einem Alter von vier Jahren werden längere Geschichten und weniger Bilder immer interessanter.

In den ersten Jahren spielen Bilderbücher eine wichtige Rolle. Hier hat das Kind die Möglichkeit, selbst das Wort zu ergreifen und lernt dadurch zu sprechen und erweitert seinen Wortschatz.

Lernspiele als Ergänzung

Neben Büchern gibt es noch viele weitere Spiele, die bei Kindern zur Sprachförderung beitragen. In unserem Online-Shop finden Sie deshalb sowohl Bücher als auch verschiedene Lernspiele. Decken Sie am besten unterschiedliche Themen ab, damit den Kindern eine Auswahl bleibt.