Versandkostenfrei ab 50€

40 Jahre Erfahrung

Persönlicher Kontakt

Beste Produktauswahl

Kontakt

Tel. +49 9621 84906
kontakt@spielwaren-heyer.de
Mo - Fr | 8Uhr - 17Uhr

Zum Kontaktformular
Dieser Online-Shop verwendet Cookies für ein optimales Einkaufserlebnis. Dabei werden beispielsweise die Session-Informationen oder die Spracheinstellung auf Ihrem Rechner gespeichert. Ohne Cookies ist der Funktionsumfang des Online-Shops eingeschränkt. Mehr erfahren
Filter anzeigen

Wahrnehmung und Sinnesförderung für Kinder

Zwitschernde Vögel, Schneeflocken, der Duft von heißem Erdbeerkuchen, auf der Zunge zergehende Schokolade und der klebrige Sand aus dem Sandkasten – jedes von ihnen wird mit einem anderen Sinn aufgenommen. Mit den Augen sehen, den Ohren hören, der Nase riechen, dem Mund schmecken und den Händen tasten wir uns durch die Umwelt und setzen uns dadurch aktiv mit ihr auseinander. Bereits ganz früh fangen Babys an, die Umwelt mit ihren Sinnesorganen verstehen zu lernen. Denn auch wenn der Sehsinn erst etwa ab einem halben Jahr vollständig ausgebildet ist, nehmen die Kleinen durchaus über die anderen Sinne wahr.

Wahrnehmung bei Kindern

In der neuen Welt greifen sie nach Gegenständen, schauen sie sich an, drehen und wenden sie. Die Jüngsten nehmen sie sogar in den Mund und überprüfen Form und Beschaffenheit mit der Zunge. Und zwar solange, bis sie den Gegenstand begriffen haben. Bei uns Erwachsenen ist es mit neuen Dingen nicht anders. Was gegessen werden kann, wird probiert, neue Gegenstände werden angefasst und angeschaut.

Die Wahrnehmung steht dabei in enger Verflechtung mit den beiden Bereichen Sprache und Bewegung. Denn während wir uns bewegen, werden unsere Sinne geschult. Und die neuen Eindrücke werden während der Kommunikation mit anderen in Sprache umgewandelt, das wirkt sich unter anderem auf den Wortschatz aus.

Anforderungen an Kindergärten & Co.

Unsere Welt bietet viel Potenzial und viele verschiedene Eindrücke, die durch die Kinder entdeckt werden wollen. In ihren ersten Lebensjahren erhalten die Kleinen die notwendige Zeit, um sich mit ihr auseinanderzusetzen und sie so verstehen zu lernen. Das fängt bereits bei Kleinigkeiten wie dem Hungergefühl, dem Drang auf die Toilette an und reicht bis zur Verknüpfung von Geräuschen, Gerüchen und Geschmäckern mit dem Gesehenen.

Viele Kinder besuchen in dieser Zeit einen Kindergarten, eine Kinderkrippe, einen Hort, eine KiTa oder vergleichbare Einrichtungen, wo sie viel Zeit verbringen. Hier spielt die Gestaltung der Gruppenräume eine elementare Rolle, in denen die Kleinen sich frei entfalten können. Dabei sollten zahlreiche Gelegenheiten zu sensorischen Erlebnissen geboten werden. Auf dieser Basis erhalten Kinder zunehmend eine differenziertere Wahrnehmung ihrer Umwelt.


Wichtige Kriterien für Spielwaren zur Sinneswahrnehmung

Den Zugang zur Umwelt erhalten Kinder während der Zeit in Kindergarten und Co. durch verschiedene Spielwaren. Hier gilt es jedoch einiges zu beachten:

  • Kinder sollten die Möglichkeit erhalten, sich mit jedem ihrer Sinne auseinanderzusetzen. Dabei sollte es Spielwaren geben, die sich nur auf einen oder wenige Sinne konzentrieren, und welche, die alle Sinne ansprechen.
  • Die Spielwaren sollten optisch ansprechend gestaltet werden, damit sie das Interesse des Kindes wecken. Sie sollen Reize wecken, jedoch keine Reizüberflutung verursachen.
  • Den Kindern sollten nur hochwertige Spielwaren zugänglich sein, die aus für sie unbedenklichen Materialien bestehen. Weiterhin gilt es die verschiedenen Altersempfehlungen zu beachten, da Kleinteile von Kleinkindern zum Beispiel schnell verschluckt werden können.
  • Weiterhin ist es wichtig, dass Spielwaren intuitiv sind. Bei solchen mit Erklärungsbedarf sollte die pädagogische Fachkraft entsprechend eingreifen und passende Anstöße geben, damit die Kinder sich die jeweiligen Materialien erschließen können.
  • Die Lernspielwaren sollten in ausreichender Stückzahl zur Verfügung stehen, sodass auch mehrere Kinder sich mit der gleichen Spielware beschäftigen können.

Nicht selten kommt es vor, dass Kinder sich vermehrt mit bestimmten Sinnen auseinandersetzen und die anderen womöglich vernachlässigen. Pädagogische Fachkräfte stehen hier vor der Aufgabe, geeignete Situationen zu schaffen, in denen die Kinder sich mit bestimmten Sinneseindrücken und Wahrnehmungen auseinandersetzen.

Wozu ist die Wahrnehmung wichtig?

Wahrnehmung geht mit vielen wichtigen Entwicklungsbereichen eines Menschen einher. So besteht ein enger Zusammenhang zwischen der Wahrnehmung mit kognitiver Entwicklung. Weiterhin setzt Sie die Basis für seelische und soziale Kompetenzen. Wahrnehmung geschieht dabei jederzeit und in jeder erdenklichen Situation. Zu den für Kinder relevanten Bereichen gehören Alltag, Kultur, Kunst, Medien, Musik und Sport.

Spielwaren zur Sinnesförderung und Wahrnehmung

Um die Sinneswahrnehmung zu fördern, erhalten Sie online zahlreiche Spielwaren. Doch gerade die große Auswahl macht es schwer, hochwertige und wirklich gute Produkte ausfindig zu machen. In unserem Online-Shop finden Sie nur ausgewählte Spielwaren, die all unsere Auswahlkriterien erfüllen und somit für Kinder optimal geeignet sind. Wir setzen auf nachhaltige Naturmaterialien und eine einfache, aber für Kinder besonders ansprechende Gestaltung.

Ob verschiedene Gewichte unterscheiden, gleiche Geräusche finden oder Formen erfühlen – die Möglichkeiten im Bereich der Sinnes- und Wahrnehmungsförderung sind sehr vielfältig. Bieten Sie in Ihrer Bildungseinrichtung tolle Entwicklungsmöglichkeiten für Kinder. Eine besondere Fühl-Kiste erlaubt es den Kindern, sich vollständig auf den Tastsinn zu konzentrieren, indem sie den Inhalt nicht sehen können. Bei der Unterscheidung von Gewichten oder Geräuschen können sich die Kleinen anschließend ganz leicht selbst kontrollieren, indem sie die einzelnen Teile auf den Kopf stellen und auf die gleichen Farben überprüfen.

Möglichst vielfältig sollte die Auswahl an Lernspielmaterialien sein. Schaffen Sie eine gute Balance zwischen Spielwaren, die nur einen oder wenige Sinne fördern, und solchen, die eine ganzheitliche Sinnesförderung unterstützen. Wir unterstützen Sie gerne dabei!